Einbauanleitung für Relais-Umbausätze (Lichtupdate Paket) von Audi 100-online.de

Die Anleitung beschreibt den Einbau der Relaissätze für die Hauptscheinwerfer in die folgenden Fahrzeuge:

  • Audi 80/90/Coupe/Cabrio 1983-1995
  • Audi Ur-quattro, Audi S2/RS2 1980-1997
  • Audi 100/200 Typ 44 1982-1991

Für den Audi V8 Typ D 11 gibt es eine eigene Umbauanleitung in der V8 FAQ auf audiv8.com unter diesem Link:
http://www.audiv8.com/german/faq/faq_show.php?id=177

Die Umbausätze können im Audi 100 online Shop erworben werden -> http://shop.audi100.net

Audi-Lichtupdate-sLichtupdate-extreme-s02SW-Relais-J56b-s02

Die Einbauzeit beträgt je nach Fahrzeug und technischen Geschick etwa 30-60min. Bei dem Umbau fallen keinerlei Löt- und Crimparbeiten an; der Umbau kann jederzeit zurückgerüstet werden.

Achtung: Bei allen elektrischen Arbeiten sicherheitshalber Minuspol von der Batterie abklemmen!

Benötigtes Werkzeug:

  • Kreuzschraubendreher (z.B. aus Bordwerkzeug)
  • kl. Schlitz-Schraubendreher mit flacher 3-4mm breiter Klinge (z.B. Uhrmacherwerkzeug)
  • ggfs. Sechskantschlüssel (-einsatz) SW 8 für die Abdeckung unter dem Lenkrad bei Typ 44
     

Der Relaissatz wird in den Kabelbaum zw. Lichtschalter und Zentralelektrik eingebunden. Bei Bedarf können die Relais mit ihren Trägern am Zusatzrelaisträger 1 unter der Abdeckung Fahrerplatz befestigt werden.

Anschlussplan-Zentralelektrik

 

Einbau und Verdrahtung:

Nach dem Öffnen der Motorhaube entfernt man zunächst den Deckel des Sicherungskasten (Zentralelektrik).
Die Zentralelektrik wird dann aus dem Rahmen entriegelt (2 Haltenasen vorne und hinten) und mit sanfter Gewalt etwa 10-15cm herausgehoben. Das geht u.U. relativ schwer, da die Kabel ordentlich Wiederstand leisten - trotzdem Sicherungsbox so weit wie möglich herausziehen.

Möchte man die Relais am Zusatzrelaiträger befestigen, sollte man zuerst die Ablage unter dem Lenkrad abschrauben.
Je nach Fahrzeug, ist diese entweder mittels SW8 Sechskantschrauben, oder Kreuzschrauben befestigt.
Nach dem Abnehmen der Verkleidung, sollte man beim Typ 44 noch zusätzlich den Fussraumheizkanal (2 Kreuzschrauben) ausbauen.
Man erhält dadurch eine bessere Zugänglichkeit zum Relaisträger.

Als nächstes sucht man sich - je nach Umbausatz - ein bis zwei freie Steckplätze an der oberen oder unteren Reihe des Relaisträgers und befestigt den Umbausatz dort. Die Kabel des Umbausatz müssen nun nach vorne oben zur Zentralelektrik im Wasserkasten geführt werden.

IMAG0151

Der Zusatzrelaisträger 1 (hier vom Typ 81) mit dem Relaisatz

Die Kabel vom Umbausatz oben an der Zentralelektrik in Emfang nehmen und seitlich ablegen. Reicht die Länge der Kabel hierfür nicht aus, so muss man die ggfs. die Relais am Zusatzrelaisträger wieder lösen, um mehr Spiel zu haben.

Verdrahtung:

Als erstes werden die beiden vorderen Mehrfachstecker (rot & braun) aus der Zentralelektrik herausgezogen. Hierzu muss man die seitlichen Rastnasen mit einem Schraubendreher anheben und dann beide Stecker gemeinsam herausziehen. Nach dem Herausziehen, beide Stecker voneinander trennen.

IMAG0135

Am braunen Stecker (F) Verriegelung mit Schlitzschraubendreher entriegeln und Stecker öffnen. Zum Entriegeln, Schraubendreher von unten in den Stecker stecken und Verriegelung ausdrücken.

IMAG0137

Aus dem geöffneten Stecker, als nächstes das/die gelbe Kabel vom Lichtschalter entfernen. Dafür muss die seitliche Verriegelung angehoben werden, danach kann man das Kabel herausziehen.

IMAG0141

Das gelbe Kabel aus der Zentralelektrik jetzt mit dem gelben Kabel aus dem Umbausatz verbinden. Der Timer Kontakt muss hör- und fühlbar in den braunen Einzelstecker einrasten - Verriegelung prüfen!

IMAG0139

In den freigewordenen Steckplatz am braunen Mehrfachstecker F, das rote Kabel mit Farbring Gelb einstecken und einrasten.
Danach dann Mehrfachstecker schliessen und beide Stecker wieder gemeinsam in die Zentralelektrik einrasten.
Achtung: die Mehrfachstecker müssen umbedingt hör- und fühlbar einrasten - mit Nachdruck festdrücken.

Die Masseverbindung mit der Ringkabelhülse an eine der Befestigungsschrauben der Zentralelektrik festschrauben.
Alternativ kann die Öse auch unten an die Befestigungsschraube des Zusatzrelaisträgers angebracht werden.

Wichtiger Hinweis:

Bei Fahrzeugen der Baureihe Audi 80/90/Coupe & Cabrio Typ 89 und Typ B4 können sich am Rahmen des Sicherungskasten mehrere braune Kabel mit Ringkabelösen befinden. Diese sind keine Masseverbindungen, sondern gehören zur Diagnoseschnittstelle - die Masseverbindung Kl. 85 vom Relaissatz darf dort nicht angeschlossen werden, sonst funktioniert der Umbausatz nicht.

IMAG0144

Die Plusverbindung des Relaissatz wird an das Steckfeld L (Kl. 30) angeschlossen. Hierzu sucht man sich einen freien Steckplatz an einer der 8 Steckzungen 9,5mm und steckt daran das/die rote Kabel mit der schwarzen Tülle. Um eine sichere Verbindung zu gewährleisten, muss man den Stecker fest auf die Steckzunge aufschieben - hierbei Tülle gut zusammendrücken, sonst rutscht möglicherweise die Flachsteckhülse zurück und hat keinen Kontakt!

IMAG0148

Hiermit ist die Verkabelung des Abblendlichts abgeschlossen - Funktionstest durchführen.

 

Verdrahtung des Fernlichts:

Hinten an der Zentralelektrik den roten Mehrfachstecker im Steckfeld I, nach Abhebeln der Verriegelung herausziehen.

Mehrfachstecker wie oben gezeigt öffnen und weiss-schwarzes Kabel i56a (Fernlicht vom Lichtschalter) aus Stecker entfernen.
Herausgezogenes Kabel mit weissem Kabel aus Umbausatz verbinden.
Dann rotes Kabel mit Farbring weiss aus dem Umbausatz in den freigewordenen Steckplatz im Mehrfachstecker stecken.
Mehrfachstecker danach wieder verschliessen, zurück in die Zentralelektrik stecken und verriegeln

IMAG0149

Damit ist die Verkabelung des Umbausatz abgeschlossen!

Vor dem Wiedereinbau der Zentralelektrik, Batterie anklemmen, Funktionstest durchführen und nacheinander Abblend- und Fernlicht einschalten.
Wenn alle Lampen wie gewünscht leuchten, kann man die Zentralelektrik wieder einbauen, gleiches gilt auch für die Ablage am Fahrerplatz.

Fragen und Anregungen zu dem Umbau bitte an die folgende Mailadresse senden: oliver@audi100-online.de

Viel Erfolg und allzeit gutes Licht!