Hallo.

Da mich mehrere Leute angemailt hatten, hier nochmal die Anleitung...

Auch ich hab ´ne Weile gebraucht, bis ichs hingekriegt habe, aber eigentlich ist der in.pro-Bausatz ein ganz guter, und die (teilweise wirklich dummen) Fehler, die ich gemacht habe, hätte man eigentlich vermeiden können.
Also:
Von in.pro gibt es zwei Fernbedienungen, die M20 und die M320S.Die M20 kannst Du nicht nehmen, die besteht nur aus einem neuen Zentralverriegelungsrelais mit einer Antenne dran, das man einfach gegen das
vorhandene Relais tauscht. Aber für so alte (aber gute) Autos wie unsere gibts das nicht. Also bleibt nur die M320S. Die kostet zwar um die 210-220 DM (gibts bei Conrad), hat dafür aber auch eine Blinkeransteuerung (macht mehr her). Die M320S muss richtig verkabelt werden (siehe unten); es gibt für einige Autos auch spezielle Kabelsätze; aber wie gesagt, für so alte Autos...Also bleibt nur der universelle Satz.

Der Einbau:
Ist gar nicht so schwer. Du brauchst gar nicht an die Pumpe, sondern kannst alles  hinter die Abdeckungen in den Fahrerfussraum legen. Zuerst musst die Abdeckung unter dem Lenkrad abnehmen (die, wo das Fach für die Bedienungsanleitung und so drin ist); dann kannst Du die linke Abdeckung abnehmen. Hinter dieser kommen nämlich die ganzen Kabel aus der Fahrertür. Die musst Du vom Klebeband  befreien und folgendermassen anschliessen:

1. In der in.pro-Anleitung steht zuerst irgendwas von Grundversorgung oder so. Sprich: Man soll Masse, Dauerplus, und Plus bei eingeschaltetem Motor anschliessen. Leider gingen bei  mir ungefähr 4 blau-rote (Plus) und genausoviele braune (Masse) Kabel verschiedenster Dicke in die Tür, keine Ahnung wieso, vielleicht wegen der Fensterheber. Das Üble war, nur eines von den blau-roten hat wirklich Strom geführt. Also probiers vorher aus, nicht dass Du wie ich nach einer Stunde anfängst, an Deinem Verstand zu zweifeln,
"weil doch alles richtig angeschlossen ist". Du brauchst nur das Dauerplus (rot) an das (vorher überprüfte) rot-blaue Kabel anschliessen und die Masse (schwarz) an eines der braunen. Das orangene, was man an Zündungsplus anschliessen soll, hab ich gar nicht angeschlossen, ich wusste nicht wodran. Die Fernbedienung geht aber trotzdem.

2. Dann gibts in der in.pro-Anleitung 3 verschiedene Pläne zum Anschluss; für den Audi 100 brauchst Du den für die elektropneumatische ZV:

- Das grün-blaue Kabel aus der Tür ist die Steuerung der ZV. Du musst es durchschneiden und das Ende aus der Tür mit dem blau-schwarzen der FFB verbinden; das andere Ende aus dem Auto (also von der Pumpe) mit dem rot-weissen der FFB.

- Dann das blau-weisse der FFB und das rot-schwarze der FFB verbinden.

- Das rot-gelbe Kabel der FFB soll an Plus, das blau-gelbe an Masse. Die hab ich einfach zusammen mit denen aus der "Grundversorgung" angeschlossen.

- Für die Blinkeransteuerung musst Du die beiden hellblauen Kabel anschliessen, und zwar am einfachsten an den Steckverbindungen im Fussraum. Hinter der oberen Abdeckung ganz links sind mehrere Mehrfachsteckverbindungen verschiedener Farben. Die Kabel die in den 3. und 4. Steckplatz des blauen 10-fach-Steckers gehen (schwarz-weiss/schwarz-grün), führen zum Blinker (rechts/links). Die isolierst Du einfach ein Stück ab und schliesst die hellblauen an.
Die Verkabelung ist dann komplett. Die FFB-Box hab ich einfach oben links hinter die Abdeckung geschoben und alles wieder zugeschraubt.

 

Einbauanleitung ZV mit Funk  (In.Pro. M320S)